Im Himmel, unter der Erde (Dokumentarfilm)

Filmpreis des 2. Kirchlichen Filmfestivals Recklinghausen 2011

Kurzinhalt

19. März 2011, 20.00 Uhr

Im Norden der Stadt, versteckt in einem Wohngebiet, umgeben von Mauern und bedeckt von einem Urwald aus Bäumen, Rhododendron und Efeu liegt der Jüdische Friedhof Berlin-Weißensee. Er wurde 1880 angelegt, ist 42 Hektar groß, hat derzeit 115.000 Grabstellen und immer noch wird auf ihm bestattet. Weder der Friedhof noch sein Archiv sind je zerstört worden - ein Paradies für Geschichten-Sammler.

Britta Wauer und ihr Kameramann Kaspar Köpke waren immer wieder auf dem Jüdischen Friedhof und haben einen höchst lebendigen Ort vorgefunden. Menschen aus aller Welt kommen dort hin und können von jüdischer, Berliner und zugleich deutscher Geschichte erzählen, von der dieser Ort erfüllt ist.

Auszeichnungen

Originaltitel: Im Himmel, unter der Erde. Regie: Britta Wauer. Drehbuch: Britta Wauer. Kamera: Kaspar Köpke. Schnitt: Berthold Baule. Musik: Karim Sebastian Elias. Ton: Felix Heibges, Garip Özdem, Sandra Kaudelka, Heiko Thierl, David Jung & Peter Volmer (Ton), Sebastian Tesch (Tongestaltung / Originaltonschnitt), Martin Grube (Tonmischmeister). Mitwirkende: Rabbiner William Wolff, Harry Kindermann, Ron Kohls, Gabriella Naidu, Reinhard Männe, Familie Pobbig-Schulz, Hermann Simon, Alfred Etzold, Benny Epstein, Daniel Hakerem, Ronnie Golz, Michaela Panske, Gesine Sturm, Lev Tabachnik u.a. Verleih: Edition Salzgeber. Länge: 90 Min. FSK: ab 6 Jahren. Kinostart: 07.04.2011.

Zu Gast:

© Kaspar Köpke

Britta Wauer, 1974 in Berlin geboren. 1994/95 Ausbildung an der Berliner Journalisten-Schule, danach erste Dokumentationen bei Spiegel TV-Reportage in Hamburg. Ab 1997 Regiestudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb), seit dieser Zeit Regieassistentin u.a. für Helmut Dietl.

Ihr Vordiplomfilm "Heldentod - Der Tunnel und die Lüge" erhielt den Deutschen Fernsehpreis. Ihr Abschlussfilm "Die Rapoports" wurde mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Seit 2005 eigene Produktionsfirma "Britzka Film" mit Schwerpunkt Dokumentarfilm.

Filmographie:

  • 2011: Im Himmel, unter der Erde (Kino-Dokumentarfilm)
  • 2008: Gerdas Schweigen (Kino-Dokumentarfilm)
  • 2006: Mehr Gerechtigkeit! (TV-Dokumentarfilm)
  • 2005: Berlin Ecke Volksbühne (TV-Dokumentarfilm)
  • 2004: Die Rapoports Co-Regie Sissi Hüetlin (TV-Dokumentarfilm)
  • 2001: Heldentod (TV-Dokumentarfilm)

Wir freuen uns, Frau Wauer beim Kirchlichen Filmfestival begrüßen zu dürfen!

Zurück zur Filmübersicht oder Programmübersicht