Soul Boy (Geschlossene Vorstellung)

Im Rahmen des Kirchlichen Filmfestivals wird ein Kinderfilm ausgezeichnet, dem es gelingt, mit Witz und Spannung jungen Menschen Mut zu machen. Der Kinderfilmpreis wird von Wolfgang Pantförder, Bürgermeister der Stadt Recklinghausen, zusammen mit dem katholischen Stadt- und Kreisdechanten Propst Jürgen Quante vergeben. Bei dieser Vorstellung handelt es sich um eine geschlossene Veranstaltung. Die Eintrittskarten werden in Zusammenarbeit mit dem Städtischen Jugendamt Kindern aus Recklinghausen geschenkt.

Kurzinhalt

19. März 2011, 14.00 Uhr

Abila lebt mit seinen Eltern in Kibera, einem riesigen Slum in Nairobi. Eines Morgens ist Abilas Vater nicht mehr derselbe. "Sie haben mir die Seele weggenommen", sagt er und bleibt matt liegen. Beunruhigt läuft der Junge zur Mutter, doch die winkt ab - zu gerne trinkt der Vater zu viel Alkohol und redet dann wirres Zeug. Eigentlich glaubt auch Abila nicht an die alten Mythen seines Volkes, aber was ist, wenn der Vater diesmal recht hat? Was ist, wenn seine Seele tatsächlich gestohlen wurde? Mit Hilfe seiner Freundin Shiku beginnt er in den verwinkelten Gassen des Kibera-Slums nach der Wahrheit zu forschen. Ihre Suche führt sie in die Hütte der Nyawawa, einer mysteriösen Geisterfrau. Sie stellt Abila sieben rätselhafte Aufgaben, die er bis zum nächsten Morgen lösen muss, um seinen Vater zu retten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...

"Soul Boy" ist ein spannender und hoffnungsvoller Film von und mit jungen Menschen aus Afrika. Begeistert von afrikanischen Geschichten haben Tom Tykwer und seine Partnerin Marie Steinmann 2008 in Kibera ein einzigartiges Pilotprojekt ins Leben gerufen, bei dem junge Menschen vor Ort, unterstützt von einer kleinen Proficrew aus Deutschland, einen richtigen Kinofilm produzierten.

Originaltitel: Soul Boy. Regie: Hawa Essuman (Regie Supervisor: Tom Tykwer). Drehbuch: Billy Kahora. Kamera: Christian Almesberger. Schnitt: Ng'ethe Gitungo. Szenenbild: Maima Mungai (Production Designer). Musik: Xaver von Treyer (Original Music). Darsteller: Samson Odhiambo (Abila), Leila Dayan Opou (Shiku), Krysteeb Savane (Nyawawa), Frank Kimani (Macharia), Joab Ogolla (Abi's Father), Lucy Gachanja (Abi's Mother), Katherine Damaris (Aunt Susan), Kevin Onyango Omondi (Bojo), Calvin Shikuku Odhiambo (Kaka), Nordeen Adbulghani (Willie), Siobhain "Ginger" Wilson (Claire), Nick Reding (Brian), Mclean Wilson (Amy), Jomo Wilson (Rafael) u.a.Verleih: X Verleih. Länge: 60 Min. FSK: ab 6 Jahren. Kinostart: 02.12.2010.

Web-Tipps

Zurück zur Filmübersicht oder Programmübersicht