Swetlana

Vorstellung in Anwesenheit von Drehbuchautorin Ulrike Maria Hund

21. März 2010, 15.00 Uhr

Kurzinhalt: Gemeinsam mit ihrer Familie ist die 16-jährige Swetlana von Kasachstan nach Duisburg gezogen. Die fremde Umgebung in Deutschland, die Vorurteile, die sie als Russlanddeutsche erfährt, verunsichern sie ebenso wie das Gefühl der Entwurzelung in ihr selbst. Sie ist kein Kind mehr, will sich abgrenzen von den strengen Eltern und ihrem kulturellen Umfeld, weiß aber noch nicht genau, wie das geht und was sie will. Gegen das Verbot ihres Vaters trifft sie sich in einem Kellerraum mit Artur, den sie liebt und der wie sie aus Russland kommt. Aber auch für den jungen Marokkaner Said, einen Gemüsehändler aus der Nachbarschaft, beginnt sie sich zu interessieren. Das führt zum Konflikt mit dem eifersüchtigen Artur, der in einer Katastrophe endet.

"Swetlana" ist ein Film über das Erwachsenwerden, über die Suche nach Heimat, Freundschaft und Liebe. In ruhigen Einstellungen folgt die Absolventin der Berliner Filmhochschule in ihrem Regiedebüt dem Selbstfindungsprozess der jungen Frau. Im Mittelpunkt steht Swetlanas Entwicklung, aber der Film zeigt auch facettenreich, wie sich Menschen in einem fremden Land arrangieren, wie sie darum kämpfen, einen neuen Weg zu finden oder auch scheitern.

Swetlana. Deutschland 1999. Regie: Tamara Staudt. Drehbuch: Ulrike Maria Hund. Kamera: Judith Kaufmann (siehe auch Die Fremde"). Musik: Mario Peters. Darsteller: Darsteller: Maria Podlich (Swetlana), Denis Burgazliev (Artur), Abdelwahad Achouri (Said) u.a. Produktion: TAG/TRAUM Filmproduktion. Länge: 90 Min. FSK: ab 12 Jahren.

Zu Gast: Ulrike Maria Hund

Slawistikstudium in Konstanz; später Sozialpädagogik (Dipl.) in Freiburg. 1996/97 Schreibschule Köln. 2001/2002 Winterakademie für Kinderfilm in Gera. 2008 Weiterbildung Drehbuch IFS Köln.

Verschiedene Tätigkeiten als Sozialpädagogin: Betreuung langzeitarbeitsloser Jugendlicher; jüdischer Emigranten aus Rußland; Streetwork mit rußlanddeutschen Jugendlichen. Reiseleitung in der Russischen Föderation und im Südkaukasus. Kultur- und Reisereportagen u.a. für die Frankfurter Rundschau und die FAZ. Ihr Drehbuch zu "Swetlana" wurde für den Prix Jeunesse - Europe 2000 nominiert.

Wir freuen uns, Frau Hund beim 1. Kirchlichen Filmfestival begrüßen zu dürfen!

Zurück zur Filmübersicht oder Programmübersicht